September Mittwoch

/ Oktober 29, 2014/ Vierzeiler

Des Monats letzter Mittwochabend
dienst hier im Chor dem köstlich Laben,
Wenn dann der letzte Ton verklungen
dass gibt es was für Gaumen, Zungen.

Die Tisch werden gleich gerichtet
das Mitgebrachte voll gesichtet
und flugs wird jeder gut postiert,
der beiderseits die Tafel ziert.

Die Traudel bietet uns das Brot
und hat auch Aufstrich im Gebot,
die Inken bäckt den leckeren Kuchen
bei Karsten kann man Nüsse suchen.

Von Karl die Käsezubereitung
als köstliche Geschmacksbegleitung,
auch Ullas Obst gibt’s lange schon

Ein jeder bietet Köstlichkeiten
dazu gibt’s öfter Sekt, stets Wein,
man fühlt sich wohlig im Verein.

Der letzte Mittwoch im September
bleibt unvergessen im Kalender.
Er sollte was Besonderes sein,
man lud den Meister Wirrmann ein.

Herr Wirrmann war noch einmal zu Gast
ihm wurde ein Ehrenlob verpasst:
ein Kleinod wurde hier verfasst,
man ehrte hier sein Lebenswerk
mit einem Album-Bilderwerk
die durch die Jahre hier entstanden
sich hier in einem Buch verbanden.

Was alles in der Zeit geschehen,
das ließ die Kathrein auferstehen.
Sie hat es trefflich gut gestaltet
und ein paar Verse zugefaltet
was in dem Chore einst geschah
als Jürgen Wirrmann Meister war.

Es war ein Schreiten durch die Zeiten
die bildhaft unseren Chor begleiten.
es wurde herzlich frisch gesungen
und vieles hat auch gut geklungen,
teils wurde um dem Text gerungen.

Her Jerxsen hat uns animiert,
das ist es, was den Chor auch ziert,
so eine nette Mittwochstunde
verbindet gut die Choresrunde.

Zwei Armgestützte vom Verband
sin wieder als Sänger frisch zur Hand.
so dass der Chor nun ganz komplett,
da beide glückhaft aus dem Krankenbett.