Probenwochenende Gut Frohberg

/ April 24, 2014/ Vierzeiler

Guthof Frohberg 12
Das erste Mal mit neuem Chef
gab es den Stimmbandbildungstreff.
30 frohe Sängerseelen
wollten ihre Stimmen stählen.
Zogen hin zum Kälbschützgrund,
übten dort zehn lange Stund

im renovierten Altgemäuer,
vormals Stallung oder Scheuer,
die leider morgens noch sehr kühl,
die Sonne blieb uns noch verborgen.

Frau Herzog sang uns mutig ein.
Ganz optimistisch und mit Trick,
macht sie der Sänger Stimmband fit.
Sie brachte etwas Sonnenschein
in müde Klanggefüge rein.

Der Meister nahm den Bass, Tenor
und ging heut mal ganz anders vor.
Er ließ uns Vokalise singen und
uns um die Vokale ringen.

 Was nicht ganz leicht
Wenn man nicht zählt,
gar schnell dabei den Ton verfehlt.

Wir summten alle fleißig mit
und machten Gabriela fit.
Gaben dem Klangbild bald Gepräge,
verdrängten diese Schiefstandschräge.

Er kann uns Töne trefflich bieten
und wir die Klänge leidlich mieten.
11 Lieder wurden avisiert
und teils erfolgreich durchprobiert.
Drei aus dem fernen Afrika,
wo Gospelsänge lautstark da.

Am Nachmittag drang Sonnenschein
in den noch kühlen Raum herein.
Der Blick ins frische Maiengrün
ließ auch die Klänge heller blühn.

Bei Lagerfeuer hin zur Nacht
hat man den Abend zugebracht.
Die Nacht in Feuerschein gehüllt,
mit Liedern lautstark aufgefüllt
ließ dann den Abend schnell vergehen.

Der Sonntagmorgen hell und rein
im wunderbaren Sonnenschein
lud uns erneut zum Singen ein.

Der Meister ließ das Zwerchfell hüpfen
und Spannung in das Stimmband knüpfen.

Heut wurd´s Erlernte gleich verdichtet
und manche Töne noch gerichtet.
Mit neuen Liedern voll gedrängt
in Hirneswindung eingezwängt,
die sich im Hirn noch wildlinks drehen
und noch nicht frei von Herzen gehen.

Wir brauchen wohl noch manche Stunde
ums Lied bei uns als Dauerkunde
als Hirnesgramm für immer haben
um uns auch dauernd dran zu laben.

Am Ende war man doch geschlaucht
Ja, aus dem Kopf stieg beinah Rauch!